Einweihung des neuen Hochleistungsrechners

Der neue Hochleistungsrechner an der TU Darmstadt

Treibstoff sparende Autos entwickeln, elektronische Bauteile effizient kühlen, neue chemische Substanzen schaffen: Simulationen und Berechnungen am Computer sind in vielen Forschungsgebieten unverzichtbar.

So vielfältig wie die Themen, so vielfältig sind die Anwendungs- und Simulationsprogramme, die die Wissenschaftler benötigen. Der neue Hochleistungsrechner an der TU Darmstadt vereint daher unterschiedliche Rechnerarchitekturen, um die verschiedenen Programme mit ihren komplexen Algorithmen effizient zu nutzen.

Im Juni 2013 wird der erste Teil des Rechners mit rund 800 Rechenknoten in Betrieb genommen. Im Dezember 2014 wird der Rechnerkomplex ausgebaut. Der Bund und das Land Hessen tragen die Kosten jeweils zur Hälfte (Förderung nach Art. 91b GG).

Der Präsident der Technischen Universität Darmstadt lädt Sie herzlich ein zur feierlichen Einweihung des neuen Hessischen Hochleistungsrechners an der TU Darmstadt am 5. Juni 2013 um 9:30 Uhr in der Petersenstraße 5 in 64287 Darmstadt.

Ab 12:30 findet ein wissenschaftliches Kolloquium statt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der hessischen Universitäten stellen Ergebnisse der Forschungsprojekte vor, die das Land Hessen im Rahmen der Förderlinie „Stärkung der Methodenkompetenz im Hochleistungsrechnen“ fördert. Gastredner ist Prof. Dr. André Brinkmann, Leiter des Zentrums für Datenverarbeitung der Universität Mainz.

Hinweis: Schuhe, deren Absätze einen Durchmesser kleiner 2cm haben, sind im Serverraum nicht gestattet. Bitte beachten Sie zudem, dass das Gebäude nicht barrierefrei ist.